Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060602 - 607 Erfolgreiche Fahndungs- und Kontrollaktion der Polizei: 13 Festnahmen und 108 Sicherstellungen Zeitgleiche Maßnahmen in Frankfurt, Offenbach, Darmstadt und Wiesbaden

Frankfurt (ots) - Frankfurt am Main. - Mit einer gemeinsamen Fahndungs- und Kontrollaktion in Frankfurt, Offenbach, Darmstadt und Wiesbaden hat die Hessische Polizei im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft die Bekämpfung von Kriminalität weiter verstärkt. Bei den Kontrollmaßnahmen wurden insgesamt 13 Personen festgenommen, weitere 2 Personen wurden in Gewahrsam genommen. In Frankfurt konnten in einem Fahrzeug 50 Fahrzeugbriefe und Fahrzeugschlüssel, die vermutlich entwendet wurden, sichergestellt werden. In Offenbach konnte durch die Kräfte der mobilen Aufklärung ein flüchtiger Täter nach einem versuchtem Raub auf einen Kiosk noch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. In Wiesbaden konnten 64 Gramm Marihuana und 6 Gramm Kokain sichergestellt werden, zudem wurden zwei Tatverdächtige nach Sachbeschädigung an mehreren Kraftfahrzeugen festgenommen. "Wir sind mit den Ergebnissen der Fahndungs- und Kontrollaktionen sehr zufrieden. Eine Woche vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft war es wichtig deutlich zu machen, dass die Polizei intensiv gegen Kriminalität vorgeht. Wir wollen, dass die Welt sicher zu Gast bei Freunden ist", hob Polizeipräsident Dr. Achim Thiel nach Abschluss der Aktionen hervor. Das Polizeipräsidium Frankfurt hatte die Gesamteinsatzleitung der Aktionen, bei denen insgesamt rund 330 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte eingesetzt waren. Insgesamt 483 Fahrzeuge und 876 Personen wurden bei den polizeilichen Maßnahmen überprüft. Die Kontrollmaßnahmen fanden an großen Ein- und Ausfallstraßen jeweils in der Zeit von 22.00 bis 04.00 Uhr statt. Diese Maßnahmen führten zu mehreren Strafanzeigen, unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz. Darüber hinaus konnten insgesamt 108 Sicherstellungen vorgenommen werden. Die gleichzeitig durchgeführten Verkehrskontrollen führten zur Feststellung von 8 Verkehrsstraftaten, davon 6 wegen Trunkenheit. Zudem wurden fünf Mängelanzeigen gefertigt. "Diese Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen sind eine besonders geeignete Möglichkeit, Straftäter entgegen zu wirken. Deshalb wird es auch weiterhin solche Aktionen der Polizei geben", sagte Polizeipräsident Dr. Achim Thiel abschließend. Peter Freier - 82322 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: