Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060529 - 588 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - Gestern Abend, gegen 21.54 Uhr, befuhr eine 22 Jahre alte Frankfurterin mit ihrem Pkw Ford Ka den rechten Fahrstreifen der A 3 in Richtung Köln. Etwa in Höhe des Kilometers 179,2 geriet sie vermutlich infolge eines Reifenplatzers ins Schleudern, prallte gegen die linke Betonwand und überschlug sich anschließend. Eine ihr offenbar auf dem mittleren Fahrstreifen folgende 42-jährige Fahrzeugführerin aus Neuss konnte mit ihrem Pkw nicht mehr ausweichen, prallte in die Fahrerseite der 22-Jährigen und überschlug sich ebenfalls. Beide erlitten schwere Verletzungen und wurden in Frankfurter Kliniken verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 55.000 EUR. Wegen der erforderlichen Bergungsmaßnahmen mussten die beiden linken Fahrstreifen von 22.00 Uhr bis 23.50 Uhr gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr staute sich deshalb zeitweise bis auf eine Länge von vier Kilometern auf. (Manfred Vonhausen, 069-75582113) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: