Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060427 - 469 Westend: Zeugen eines Verkehrsunfalls gesucht

Frankfurt (ots) - Das 13. Polizeirevier sucht Zeugen eines Unfalls, der sich laut Anzeige in den gestrigen Vormittagsstunden auf der Zeppelinallee ereignet haben soll. Dabei wurde ein 58-jähriger Motorradfahrer aus Frankfurt so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. Der mutmaßliche Unfallverursacher, der mit einem vermutlich gelben Fahrzeug ähnlich einem Mercedes Sprinter unterwegs war, flüchtete von der Unfallstelle. Wie die ersten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Zweiradfahrer gegen 10.20 Uhr auf der rechten Fahrspur der Zeppelinallee in Richtung Miquelallee unterwegs, als kurz nach der Kreuzung Bockenheimer Landstraße/Zeppelinallee der in gleicher Richtung fahrende Klein-Lkw plötzlich von der linken auf die rechte Fahrspur wechseln wollte und offenbar den dort fahrenden Motorradfahrer übersah. Dieser versuchte noch nach rechts auszuweichen, verlor jedoch dabei die Kontrolle über das Zweirad, kam von der Straße ab, geriet auf den rechten Gehweg und beschädigte dort zwei geparkte Pkw. Der 58-Jährige stürzte im Anschluss daran und verletzte sich. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges verlangsamte zunächst seine Fahrt, fuhr aber anschließend weiter, ohne sich um den Verunglückten gekümmert zu haben. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 4.200 Euro. Der zuständige Unfallsachbearbeiter beim 13. Revier bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich mit ihm unter Tel.: 069/755-46233 in Verbindung zu setzen (Karlheinz Wagner/ 755-82115) Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon 0177-2146141 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: