Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 60405 - 385 Seckbach: Auf Schwiegersohn geschossen - Projektil verfehlte Ziel

    Frankfurt (ots) - Seinen guten Reflexen und einer Ladehemmung verdankt es ein 29jähriger Türke aus Frankfurt-Seckbach möglicherweise, dass er noch am Leben ist.

    Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand bekam der junge Mann am Dienstagabend gegen 21.55 Uhr Besuch von seinem 51jährigen Schwiegervater, zu dem sich seine von ihm getrennt lebende Frau vor einigen Wochen als Folge von Eheproblemen geflüchtet hatte.

    Der Schwiegervater soll die Wohnung betreten und, nachdem der junge Mann sich aufs Sofa gesetzt hatte, eine Pistole auf den Gatten seiner Tochter gerichtet haben.

    Mit den Worten "Sprich Dein letztes Wort!" soll er dann in Richtung des Schwiegersohnes geschossen haben, der sich reflexartig zur Seite warf. Zu einer weiteren Schussabgabe kam es, vermutlich wegen einer Ladehemmung an der Waffe, nicht. Der 51-Jährige verließ anschließend die Wohnung.

    Wenig später bemerkte der 29-Jährige wenig ein Loch in der Sofalehne und realisierte nach eigenen Angaben erst in diesem Moment, dass sein Schwiegervater mit einer scharfen Waffe auf ihn geschossen hatte.

    Daraufhin verständigte er die Polizei.

    Der mutmaßliche Schütze wurde einige Zeit später in seiner Wohnung in Ginnheim angetroffen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Die mutmaßliche Tatwaffe, eine Pistole im Kaliber 9 mm, konnte sichergestellt werden.

    Die Ermittlungen dauern an.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: