Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060403 - 0374 Flughafen Frankfurt/Kuala Lumpur: Fünf Kreditkartenbetrüger in Kuala Lumpur/Malaysia festgenommen

    Frankfurt (ots) - Die hervorragende Zusammenarbeit der Polizei In Frankfurt, Beamten des BKA in Wiesbaden sowie ihren Kollegen in Malaysia hat am vergangenen Mittwoch zur Festnahme von fünf malaysischen Staatangehörigen auf dem Flughafen von Kuala Lumpur geführt. Den Männern wird vorgeworfen, in Frankfurt mit total gefälschten Kreditkarten Waren im Wert von rund 40.000 Euro gekauft zu haben. Darüber hinaus gab es Versuche, Waren mit einem Wert von fast 150.000 Euro zu erlangen.

    Die Polizei in Frankfurt war von einer Kreditkartengesellschaft davon informiert worden, dass es am 28.03.2006 am Frankfurter Flughafen zum Einsatz von total gefälschten Kreditkarten gekommen war. Die letzte Karte war an diesem Tag gegen 12.20 Uhr im Transitbereich des Flughafens bei einem Juwelier eingesetzt worden. Die beiden Kartenvorleger verschwanden danach direkt im Anschluss an ihren Einkauf in der Maschine der Malaysian Airlines, die im 12.30 in Richtung Kuala Lumpur abhob. Beamten des 19. Reviers war es zuvor nicht mehr rechtzeitig gelungen, den Abflug der Maschine zu verhindern. Da bei der Bezahlung im Juweliergeschäft Pass- und Ticketkopien der Kartenvorleger gefertigt wurden, konnten über die Fluggesellschaft und deren Passagierliste alle fünf Personen identifiziert und im Flugzeug lokalisiert werden. Mit diesen Informationen wurde über das BKA die Flughafenpolizei von Kuala Lumpur verständigt, vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und um geeignete Maßnahmen nach Ankunft der Maschine gebeten. Erste Ermittlungen in Frankfurt ergaben, dass die fünf Malaysier am 26.03.2005 von Kuala Lumpur kommend nach Frankfurt eingereist waren. Hier mieteten sie sich in einem Hotel in der Innenstadt ein. Die ersten gefälschten Kreditkarten wurden noch am 27.03.2006 zum Kauf hochpreisiger Ware in der Goethestraße eingesetzt. Die letzten Umsätze fanden dann am 28.03.2006 am Flughafen statt, wo kurz vor dem Abflug noch drei Rolex-Uhren mittels der gefälschten Karten gekauft wurden. Bisher konnten der Gruppe Einsätze von mehr als 30 total gefälschten Kreditkarten zugeordnet werden.

    Nach der Landung des Flugzeuges am 29.03.2006 um 06.40 Uhr Ortszeit in Kuala Lumpur wurden alle fünf Verdächtigen von der malaysischen Polizei festgenommen. Ersten Informationen zufolge konnten in Besitz der mutmaßlichen Kreditkartenbetrüger hochwertige Waren in Form von Uhren, Laptops, Handys, Sonnenbrillen und Lederartikeln aufgefunden sowie 34 total gefälschte Kreditkarten sichergestellt werden.

    Die Ermittlungen dauern an(Karlheinz Wagner/ 755-82115)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: