Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Raubstraftaten:

    Frankfurt (ots) - 060326 - 341 Frankfurt-Nordend: Am Freitag, den 24. März 2006, gegen 15.20 Uhr hielt sich ein 34-jähriger Frankfurter in seinem Kiosk in der Glauburgstraße auf.

    Zu dem genannten Zeitpunkt betrat ein Unbekannter den Kiosk und forderte den Inhaber auf, sein Bargeld herauszugeben. Schließlich zog er eine Pistole aus seiner Jackentasche um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Der 34-Jährige blieb jedoch dabei, kein Bargeld in seinem Kiosk aufzubewahren, woraufhin der Täter schließlich von seinem Vorhaben abließ und aus den Räumlichkeiten floh.

    Täterbeschreibung:

    27-29 Jahre alt und etwa 185 cm groß. Kräftige Figur, vermutlich Deutscher. Bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover, einem dunklen Schal, einer hellen Jacke, schwarzen Schuhen und schwarzen Handschuhen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    060326 - 342 Frankfurt-Gallusviertel: Wie ein 26-jähriger Frankfurter anzeigte, wurde er am Freitag, den 24. März 2006, gegen 21.00 Uhr in seiner Wohnung überfallen.

    Zu dem genannten Zeitpunkt hätte es an seiner Wohnungstür geklingelt. Der Türspion sei von den Männern verdeckt worden. Da der Geschädigte Besuch erwartete und dies für einen Scherz hielt, öffnete er die Tür.

    Sofort wurde er zu Boden geschlagen und mit einem Messer bedroht. Ein 24-jähriger Bekannter des Wohnungsmieters wurde ebenfalls zu Boden geschlagen. Anschließen hätten die Täter ca. 30 Minuten lang die Wohnung durchsucht und dabei zwei Laptops, zwei DVD-Player und zwei Handys entwendet.

    Es handelte sich vermutlich um drei Täter, von denen einer wie folgt beschrieben wird: Etwa 180 - 185 cm groß und maskiert mit einem Schal oder Tuch. Trug eine grüne Bomberjacke, schwarze Lederhandschuhe sowie weiße Turnschuhe, wahrscheinlich der Marke Nike-Air Max.  Die Täter unterhielten sich vermutlich in türkischer Sprache. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: