Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060307 - 255 Frankfurt: Nach fünfjähriger Fahndung: Festnahme eines verurteilten Tierhändlers

    Frankfurt (ots) - Ein auf der Flucht befindlicher international gesuchter und rechtskräftig verurteilter 70-jähriger Tierhändler ist Ende vergangener Woche in Spanien festgenommen worden.

    Anfang 1999 bis Ende 2000 war eine gemeinsame Arbeitsgruppe (AG Zoo) des K 34 (Fachkommissariat für Umweltkriminalität) und des Zollfahndungsamtes Frankfurt gebildet worden, die umfangreiche Ermittlungen gegen eines Gruppierung von weltweit agierenden Tierhändlern führte, die in verschiedenen Kontinenten besonders geschützte und vom Aussterben bedrohte Tiere vermarktete. Der seinerzeit festgenommene heute 70-Jährige Hauptbeschuldigte wurde nach einer Untersuchungshaft Ende 2000 durch das Landgericht Frankfurt zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren ohne Bewährung und zu einem Berufsverbot verurteilt. Das Urteil wurde sofort rechtskräftig. Zunächst wurde der Mann mit Meldeauflagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Einer Ladung zum Haftantritt Ende 2001 leistete er keine Folge und tauchte unter. Internationale Fahndungsmaßnahmen sowohl in Europa als auch in Südamerika verliefen zunächst erfolglos. Erst eine Öffentlichkeitsfahndung im Rahmen der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" erbrachten erste Hinweise auf den Aufenthaltsort des Gesuchten. Nach der am 27.10.2005 ausgestrahlten Sendung meldete sich ein Zeuge aus den Niederlanden, der den Mann zweifelsfrei erkannte. Im Rahmen weiterer Ermittlungen konnte dann sein Aufenthaltsort in Spanien festgestellt werden und am 02.03.2006 nahmen Beamte der spanischen Polizei den 70-Jährigen in Malaga fest. Ein Auslieferungsverfahren wurde eingeleitet(Karlheinz Wagner/ 755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: