Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060225 - 216 Innenstadt: Unfriedliche Aktionen von Demonstranten am Rande des Opernballes - Zahlreiche Sachbeschädigungen - Mehrere Festnahmen

    Frankfurt (ots) - Am Rande des Frankfurter Opernballes hat es am Abend in der Innenstadt zahlreiche Sachbeschädigungen durch Kleingruppen von Demonstranten gegeben. Dabei wurden Scheiben von Geschäften eingeschlagen, geparkte Fahrzeuge beschädigt sowie Mülltonnen in Brand gesteckt. Die Polizei nahm im Laufe des Abends über 20 Personen fest.

    Etwa 350 Demonstranten hatten sich zuvor am Nachmittag zu einem von der Versammlungsbehörde ohne Auflagen genehmigten Aufzug unter dem Thema: "Gegen Opernball 2006 - Luxus für alle" in der Kaiserstraße (Kaisersack) versammelt und waren anschließend friedlich durch die Innenstadt zur Alten Oper gezogen. Nachdem der Versammlungsleiter gegen 19.45 Uhr die Abschlusskundgebung für beendet erklärt hatte, versuchte eine Gruppe von Demonstranten eine Gitterabsperrung vor der Alten Oper zu durchbrechen, was durch den Einsatz starker Polizeikräfte verhindert werden konnte. Dabei warfen einzelne Demonstranten u.a. Feuerwerkskörper auf die eingesetzten Beamten.

    Insgesamt verlief die Ankunft der Ballbesucher nach bisherigen Erkenntnissen weitestgehend störungsfrei. Lediglich einige Gäste wurden durch Demonstranten verbal angegangen. Kleingruppen von 10 bis 15 Personen zogen später in die Innenstadt und begingen die eingangs geschilderten Sachbeschädigungen.

    Die endgültige Bilanz der begangenen Sachbeschädigungen, die Höhe des dabei entstandenen Sachschadens sowie die Gesamtzahl der festgenommenen Personen lag zum Berichtszeitraum noch nicht vor, da die polizeilichen Maßnahmen noch nicht beendet waren(Karlheinz Wagner/ 755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: