Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060214 - 169 Niederrad: Crackküche ausgehoben

    Frankfurt (ots) - Im Zuge eines seit September 2005 vom hiesigen Fachkommissariat geführten umfangreichen Ermittlungsverfahrens gegen Crackhändler in Niederrad, gelang es nunmehr erneut, in einer Wohnung in der Treburer Straße eine Crackküche zu lokalisieren.

    Die Wohnung wurde gestern, ab 17.00 Uhr, überwacht. Kurze Zeit später konnte  ein 26-jähriger Marokkaner beim Betreten der Wohnung vorübergehend festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich den ersten Ermittlungen zufolge um einen sogenannten Läufer (dessen Aufgabe ist es, dass verkaufsfertig vorbereitete Crack an die jeweiligen Händler auszuliefern). Wenig später erschien dort noch ein 16-Jähriger Algerier. Dieser bemerkte allerdings die Einsatzkräfte und versuchte daraufhin erfolglos, sich der bevorstehenden Festnahme durch die Flucht zu entziehen. Da aber der eingesetzte Diensthund ungleich schneller war, endete die Flucht schon nach wenigen Metern. Der 16-Jährige wurde mit zwei blauen Flecken am Gesäß ebenfalls vorübergehend festgenommen.

    In der Crackküche wurden insgesamt 100 Gramm Crack, 1.800.-EUR Bargeld und etwa 500 Gramm Streckmittel sichergestellt.

    Die beiden Festgenommenen werden im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

    Die Ermittlungen dauern an.

    (Manfred Vonhausen/-82113)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: