Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060119 - 091 Goldstein: Seine erste Tat: Räuber von Raubopfern überwältigt

    Frankfurt (ots) - Nicht nur in Frankfurt-Niederursel, auch in Frankfurt-Goldstein war der Mittwoch ein schwarzer Tag für Räuber.

    Diese Tatsache wirkte sich auch auf einen 20-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus, nachdem der kurz nach 14.00 Uhr den Verkaufsraum einer Bäckerei in der Goldsteinstraße betreten hatte. Maskiert und unter Vorhalt eines Revolvers bedrohte er die Verkäuferin (24) und forderte den Kasseninhalt. Doch er hatte nicht mit dem Mut ihres Ehemannes (33) und eines Kunden (56) gerechnet, die sich ebenfalls im Verkaufsraum aufhielten und den Waffenträger blitzschnell überwältigten.

    Der bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getretene Täter wurde wenig später der den alarmierten Polizeibeamten übergeben. Bei seiner Waffe handelte es sich um  einen scharfen Revolver im Kaliber 38. Sie war ungeladen. Allerdings fanden sich zwei Patronen in der Hosentasche des Täters.

    Der 20-jährige legte ein Geständnis ab. Die Ermittlungen im Hinblick auf die Herkunft der Waffe dauern zur Zeit noch an.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: