Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060117- 61 Frankfurt-Höchst: Frau beraubt

Frankfurt (ots) - Eine 40-jährige Frau war am 16. Janauar 2006, gegen 11.30 Uhr am Höchster Bahnhof mit der S-Bahn von der Innenstadt angekommen und in die Bahn nach Königstein umgestiegen. In der Bahn wollte sie an einem Automaten ein Ticket ziehen. Als sie ihre Geldbörse öffnete, erhielt sie plötzlich einen Schlag auf den Arm. Gleichzeitig entriss man ihr die Geldbörse mit einem Bargeldbetrag von 1.500 EUR. Zwei Männer flüchteten anschließend sofort aus dem Waggon, wurden zwar von der Geschädigten noch verfolgt, konnten aber entkommen. Die beiden Beschuldigten waren der 40-Jährigen bereits während der S-Bahnfahrt (S1) von der Innenstadt nach Höchst aufgefallen. Nach Meinung der Geschädigten müssten mehrere Fahrgäste den Vorfall beobachtet haben. Diese Personen werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt unter den Telefonnummern 069-75551408 oder 069-75554510 in Verbindung zu setzen. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide 17 bis 19 Jahre alt und etwa 175 groß. Sie trugen Jeans und eine beige bzw. dunkle Jacke. Einer hatte schwarze Haare und führte einen Rucksack mit sich. Sein Begleiter hatte hellbraune Haare. (Franz Winkler, 069-75582114) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: