Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060106 - 021 Niederrad: Mainova-Betrüger unterwegs

    Frankfurt (ots) - Gestern Mittag, gegen 12.00 Uhr, versuchte ein Unbekannter, der sich zunächst als Mitarbeiter der Frankfurter Sparkasse ausgab, telefonisch einer 83-jährigen Frau die Geheimnummer ihrer EC-Karte zu entlocken. Zur Erklärung tischte er ihr eine Geschichte von Computerviren auf und wies sie an, einem in Kürze erscheinenden Kurier 600.- EUR zu übergeben. Sie würde dafür auch eine Quittung erhalten.

    Kurz darauf klingelte erneut das Telefon und ein "Mitarbeiter" der Mainova meldete sich. Er teilte der alten Dame mit, dass nunmehr der Strom abgestellt werden müsse. Bevor er jedoch weiterreden konnte, legte die alte Frau den Hörer auf.

    In der Zwischenzeit klingelte es an der Haustüre und es erschien der zuvor angemeldete Mitarbeiter der Sparkasse. Da aber der Hund der Nachbarin anschlug, zog es der Sparkassenmitarbeiter vor, das Weite zu suchen; es kam nicht zur gewünschten Geldübergabe.

    Der "Geldabholer" wird als etwa 20 - 30 Jahre alt, schlank, 170 cm groß und blond beschrieben.

    (Manfred Vonhausen/-82113)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: