Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051216 - 1191 Niederursel: 84-jährige Rentnerin fiel auf "Enkeltrick" herein - Warnung der Polizei

    Frankfurt (ots) - Eine in Niederursel wohnende 84-jährige Rentnerin ist in den gestrigen Mittagsstunden auf den sogenannten "Enkeltrick" hereingefallen. Dabei erbeutete eine bislang unbekannte Täterin, die sich der Geschädigten als Frau Schwarz vorstellte, 4.200 Euro.

    Nach Angaben der 84-Jährigen hatte sie gegen 12.00 Uhr einen Anruf erhalten. Da die Frau etwas schwerhörig ist, fragte sie, ob der Anrufer ihr Enkel sei und nannte auch dessen Vornamen. Der Anrufer bejahte daraufhin und bat seine "Oma", ihm 14.000 Euro für einen Autokauf zu überlassen. Als die Geschädigte erklärte, dass sie ihm höchstens 4.200 Euro geben könne, erklärte sich der "Enkel" damit einverstanden und drängte die Frau zur Eile. Da er nicht selber vorbeikommen könne, käme eine Frau Schwarz in Kürze vorbei, um das Geld abzuholen. Daraufhin ging die alte Dame zu ihrer Bank und hob das Geld ab. Gegen 13.40 Uhr rief der "Enkel" erneut an und bat die Geschädigte an die Haustüre zu kommen, da mittlerweile Frau Schwarz eingetroffen sei. Dort angekommen, wollte die Geschädigte den Ausweis der unbekannten Frau sehen. Stattdessen drückte diese ihr ein Handy in die Hand, mit dem sie anschließend mit dem angeblichen Enkel sprach. Dieser beruhigte seine "Oma" und gab vor, gleich selbst vorbeizukommen. Daraufhin übergab die arglose Geschädigte in einem Umschlag das Geld an die unbekannte Frau, die damit verschwand. Wenig später meldete sich telefonisch der angebliche Enkel erneut bei der Geschädigten, sagte, er sei froh, dass alles so schnell geklappt habe und kündigte sein Kommen an, um mit ihr essen zu gehen. Als der vermeintliche Enkel aber dann nicht kam, rief die 84-Jährige bei ihrem richtigen Enkel an. Dabei stellte sich heraus, dass die Frau Betrügern aufgesessen war.

    Bei der Geldabholerin soll es sich um eine 25 bis 35 Jahre alte Frau gehandelt haben, die etwa 160cm groß war. Die möglicherweise aus Südosteuropa stammende Unbekannte hatte mittellange Haare und dunkle Augen.

    Die Polizei warnt vor dem weiteren Auftreten der Frau(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: