Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051207 - 1158 Frankfurt-Niederrad: Missbräuchliche Nutzung von Notrufeinrichtungen

    Frankfurt (ots) - Weil er Notrufeinrichtungen missbräuchlich genutzt haben soll, ermittelt derzeit das zuständige 10. Polizeirevier gegen einen in Niederrad wohnenden revierbekannten 50-jährigen Mann. Der Beschuldigte hatte sich gestern kurz nach 20.00 Uhr beim Polizeinotruf gemeldet und mitgeteilt, er hätte seine "Alte" umgebracht. Danach legte der Mann wieder auf. Als er wenig später erneut anrief, konnte als Anrufort eine Telefonzelle in der Melibocusstraße ermittelt werden. Bei dem letzten Gespräch erwähnte der Anrufer auch eine Adresse in der Goldsteinstraße. Entsprechende Recherchen führten dann wenig später zur Festnahme des Anrufers an einem Kiosk in der Melibocusstraße. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnte die vermeintlich geschädigte Frau des 50-Jährigen nicht angetroffen werden. Daraufhin gab der Mann schließlich zu verstehen, dass er aus Frust gehandelt habe. Gegen 22.20 Uhr erschien dann die unversehrte Ehefrau des 50-Jährign beim Revier und erklärte, sie sei lediglich ein bisschen an der frischen Luft gewesen. Eine Befragung erbrachte keine Hinweise auf eine an ihr durchgeführte strafbare Handlung. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: