Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051207 - 1157 Frankfurt-Gallusviertel: Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes

    Frankfurt (ots) - In den gestrigen Abendstunden gegen 20.45 Uhr kam es in einer Wohnung in der Anspacher Straße im Gallusviertel zwischen einem 29-jährigen Mann aus Kasachstan und einer ebenfalls aus Kasachstan stammenden Frau zu einer verbalen Auseinandersetzung. Als der Mann plötzlich ein Küchenmesser an sich nahm, flüchtete die Frau. Im Treppenhaus traf der ihr hinterherlaufende 29-Jährige mit dem 26-jährigen Freund der Frau zusammen. Es kam zwischen den beiden Männern zu einer Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf stach der 29-Jährige auf seinen Kontrahenten ein, der dabei eine tiefe Schnittwunde am linken Unterarm erlitt. Die Verletzung musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Der zwischenzeitlich geflüchtete Beschuldigte wurde wenig später festgenommen, als er an den Tatort zurückkehrte. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: