Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051124 - 1118 Gutleutviertel: 21. Rauschgiftopfer

Frankfurt (ots) - Am 14.06.2005, gegen 09.00 Uhr, wurde ein 34-jähriger Mann in seinem Zimmer eines Männerwohnheimes im Gutleutviertel von seinem Sozialbetreuer tot aufgefunden. Im Rahmen von Ermittlungen konnten keine Auffälligkeiten festgestellt werden. Es wurde eine Obduktion angeordnet. In den letzten Tagen erhielt die Polizei das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung. In dem Gutachten wurde mitgeteilt, dass der Mann Konsument von Betäubungsmitteln war. Aus diesem Grunde muss davon ausgegangen werden, dass der Tod infolge eines Rauschmittelmissbrauchs eingetreten ist. Der Geschädigte trat zu Lebzeiten in 47 Fällen wegen diverser Delikte in Erscheinung. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres (heutiges Datum) waren 31 Rauschgiftopfer registriert. (Franz Winkler/82114) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: