Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051023 - 1021 Innenstadt: Mann hantiert mit Waffe und löst Polizeieinsatz aus

    Frankfurt (ots) - 051023  - 1021  Innenstadt: Mann hantiert mit Waffe und löst Polizeieinsatz aus

    Ein Zeuge meldete am 22.10.2005, gegen 13.20 Uhr, dass auf einer Bank in der Grünfläche vor dem Zoo ein Mann sitzen würde, der mit einer Schusswaffe hantiert. Mehrere Funkwagen fuhren nach dort und umstellten verdeckt das beschriebene Gebiet. Bei günstiger Gelegenheit wurde der Mann, ein 51-jähriger Frankfurter festgenommen und die Waffe sichergestellt werden. Bei der Waffe handelt es sich um eine Schreckschusspistole der Marke Walther. Der Beschuldigte konnte einen "Kleinen Waffenschein" vorweisen und gab an, dass die Pistole ein Ladeproblem hatte, was er beseitigen wollte. Aufgrund der Gesamtumstände wurden die Waffe und der Waffenschein sichergestellt. Der 51-jährige wurde wieder entlassen.

    Im Verlauf und Zusammenhang mit diesem Einsatz kam es gegen 13.35 Uhr in der Hanauer Landstraße, Höhe Haus Nr. 213 zu einem Verkehrsunfall. Ein mit Sondersignal fahrendes Polizeifahrzeug wurde durch einen Pkw, der aus einer Grundstücksausfahrt kam, erfasst.  Die beiden Polizeibeamten erlitten hierbei leichte Verletzungen und begaben sich in ärztliche Behandlung. Die aus der Grundstücksausfahrt kommende 29-jährige Fahrerin wurde ebenfalls verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden über dessen Höhe im Moment nichts gesagt werden kann. (Franz Winkler)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: