Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051017 - 999 Bahnhofsviertel: Unbekannter verletzt Passantin mit Stichwerkzeug

    Frankfurt (ots) - 051017 - 999  Bahnhofsviertel: Unbekannter verletzt Passantin mit Stichwerkzeug

    Am Samstag, dem 15.10.2005, gegen 12.10 Uhr, befand sich eine 42-jährige Frau zum Einkaufen in der B-Ebene des Hauptbahnhofes. Etwa in Höhe der dortigen Apotheke wurde sie unvermittelt von einem Unbekannten angerempelt und verspürte kurz darauf einen stechenden Schmerz in ihrer Hand. Bei näherem Nachsehen stellte sie dann eine Stich-/Schnittverletzung fest, die sie in der nahegelegenen Apotheke erstversorgen ließ. Der Unbekannte war währenddessen in der Menschenmenge untergetaucht.

    Er wird wie folgt beschrieben:

    Etwa 40 Jahre alt, 180 cm groß, braungebrannt. Er trug einen schwarzen Anzug, schwarzen Hut, eine dunkle Brille und weiße Handschuhe.

    Hinweise auf den Unbekannten nimmt der Kriminaldauerdienst, Tel. 069/755-54211 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    (Manfred Vonhausen/-82113)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: