Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050915 - 892 Frankfurt-Westend: Exhibitionist führte Schusswaffe mit sich

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 14. September 2005, gegen 13.00 Uhr, fiel ein zunächst unbekannter Mann im Günthersburgpark auf, da er dort vier 15-jährige Mädchen in obszöner Weise ansprach. Anschließend ließ er seine Hose herunter und fing an, an sich zu manipulieren. Die Mädchen entfernten sich und telefonierten nach der Polizei. Erneut tauchte der Exhibitionist auf, diesmal auf einem Fahrrad sitzend und in einer Entfernung von ca. 15 Metern um die Mädchengruppe fahrend. Selbst auf dem Fahrrad unterließ er es nicht, an sich zu manipulieren.

    Als er die Polizei erblickte, versuchte er, mit seinem Rad zu fliehen, konnte aber noch im Park festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen 58-Jährigen aus Mainz. Er führte u. a. einen geladenen, umgebauten Schreckschussrevolver und verschiedene Trommeln mit sich. Der Festgenommene erklärte sich mit einer Wohnungsdurchsuchung einverstanden, bei der dann eine weitere, veränderte Schreckschusswaffe, eine Vielzahl von Dolchen und Wurfmessern sowie Munition und eine unveränderte Schreckschusswaffe aufgefunden wurden. Der Mann delaborierte darüber hinaus verschiedene pyrotechnische Gegenstände,  um an Schwarzpulver zu gelangen. Die Gegenstände wurden sichergestellt, die Ermittlungen dauern an. Eine waffenrechtliche Erlaubnis besitzt der 58-Jährige nicht.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: