Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050829 - 844 Frankfurt-Nordend: 68 Jahre alte Frau brutal vergewaltigt

    Frankfurt (ots) - Eine im Nordend wohnende 68 Jahre alte stark pflegebedürftige Frau ist am frühen Sonntagmorgen in ihrer Wohnung von einem bislang unbekannten Täter brutal vergewaltigt worden.

    Nach Angaben der Geschädigten, die sich nur eingeschränkt artikulieren kann, habe sie sich gegen 07.00 Uhr im Hof des Anwesen aufgehalten, als ein etwa 20 Jahre alter Mann mit dunkler Hautfarbe mit einem Fahrrad nahte und wenig später anhielt. Er habe anschließend das Rad an die Hauswand gelehnt, sie in ihre Wohnung gedrängt und anschließend im Schlafzimmer vergewaltigt. Die Tat wurde wenig später im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung bestätigt.

    Entdeckt wurde die Straftat gegen 07.30 Uhr durch eine Pflegerin, die die Geschädigte aufsuchen wollte. Bereits im Treppenhaus hatte sie einen Hausschuh gefunden, ferner stand die Wohnungstür offen. In der Wohnung selbst lag auf dem Boden die EC-Karte. Wenig später entdeckte die Pflegerin die wimmernde Frau dann im Schlafzimmer. Sie lag neben ihrem Bett, war nur mit einem Nachthemd bekleidet und wies mehrere Verletzungen im Gesicht sowie Intimbereich auf. Die Pflegerin deutete die Auffindesituation zunächst falsch, wusch die verschmutzte Bettwäsche sowie Kleidung des Opfers. Erst als sie später ein benutztes Kondom fand, verständigte sie die Polizei. Als die Beamten wenig später die Wohnung betraten fiel ihnen auf, dass sämtliche Türen der vorhandenen Schränke geöffnet waren. Ob etwas entwendet wurde, konnte zunächst nicht geklärt werden.

    Das zuständige Fachkommissariat K 13 ist zur Aufklärung der Tat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen und fragt:

    Ø Wer hat in den gestrigen frühen Morgenstunden (vor 07.00 Uhr) im Bereich der Nibelungenallee einen Mann mit dunkler Hautfarbe gesehen, der mit einem Fahrrad unterwegs war?

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 069-75551308 oder 069-75554210 (Kriminaldauerdienst) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Karlheinz Wagner,  069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: