Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050821 - 812 Frankfurt-Bonames: Geldbörse aus der Hand geschlagen

    Frankfurt (ots) - Ein 73-jähriger Frankfurter wollte am Samstag, den 20. August 2005, gegen 22.30 Uhr, im Unteren Kalbacher Weg, an der Bushaltestelle der Linie 28, den Bus besteigen. Er hatte dabei seine Geldbörse in der Hand, die ihm dann von einem bislang unbekannten Täter aus der Hand geschlagen wurde. Der Täter nahm das Portemonnaie auf, flüchtete etwa 100 Meter zu Fuß und bestieg dann ein Fahrrad mit dem er seine Flucht in Richtung Ben-Gurion-Ring fortsetzte. In der braunen Ledergeldbörse befanden sich etwa 125 Euro Bargeld sowie der Personalausweis des Geschädigten.

    Täterbeschreibung: 20-25 Jahre alt und etwa 175 cm groß. Dunkel gekleidet, von normaler Statur, vermutlich Deutscher. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: