Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050817 - 798 Hauptbahnhof: Frau sticht Mann in Rücken

Frankfurt (ots) - Ein 38-jähriger Frankfurter erschien heute gegen 14.00 Uhr in den Räumen der Bahnhofsmission und gab an, soeben vorm Hauptbahnhof gestochen worden zu sein. Tatsächlich wies er eine stark blutende Stichverletzung im Rückenbereich auf. Bevor er vom sofort verständigten Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert wurde, gab er noch an, dass eine blonde Frau ihm Messer in den Rücken gestoßen habe. Weitere Angaben konnte er zunächst nicht machen. Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen stellte sich heraus, dass sich die Tat mit hoher Wahrscheinlichkeit an der Straßenbahn-Haltestelle vor dem Frankfurt Hauptbahnhof ereignet haben dürfte. Bei dem nicht lebensgefährlich Verletzten handelt es sich um einen bereits in erheblichem Maße wegen Drogen- und Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten türkischen Staatsangehörigen. Nach derzeitiger Einschätzung könnte es sich bei der Tat um eine milieubezogene Auseinandersetzung gehandelt haben. Die Ermittlungen dauern an. Zur Aufklärung der Tat sucht die Polizei dringend Zeugen des Geschehens. Sachdienliche Hinweise bitte an die Ermittlungsgruppe des 4. Reviers, Tel. 755-10400. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-82117) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: