Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050727 - 0754 Autobahn BAB 3: Schwerer Verkehrsunfall - Kleinkind getötet

    Frankfurt (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Frankfurter Kreuz und Frankfurt Süd ist am Nachmittag gegen 17.40 Uhr ein vermutlich dreijähriges Mädchen ums Leben gekommen. Drei weitere Personen eines mit insgesamt acht Insassen (drei Erwachsene und fünf Kleinkinder) besetzten Kleinbusses aus Belgien wurden zum Teil schwer verletzt.

    Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Fahrer, nachdem ein Reifen am Fahrzeug geplatzt war, die Kontrolle über den Wagen verloren und war ins Schleudern geraten. Der Bus kollidierte danach mit einem in gleicher Richtung fahrenden Lkw, überschlug sich mehrfach und prallte schließlich gegen die rechte Leitplanke. Bei dem Aufprall wurden drei Kinder aus dem Pkw geschleudert. Als der Bus dann noch umstürzte, begrub er die Dreijährige unter sich. Das Mädchen verstarb noch an der Unfallstelle. Die zwei anderen Kinder erlitten leichte Verletzungen. Von den drei Erwachsenen wurde eine Frau schwer verletzt. Sämtlicher Fahrzeuginsassen waren nach Feststellungen von Beamten der Autobahnstation Frankfurt nicht angeschnallt. Als Folge des Unfalles bildete sich ein kilometerlanger Stau bis weit hinter die Anschlussstelle Kelsterbach zurück; der Verkehr wurde umgeleitet. (Karlheinz Wagner, Telefon 0177/2369778)

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0177/2369778


ots Originaltext: Polizei Frankfurt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizei Frankfurt
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: