Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050703 – 656 Fechenheim: Nichtschwimmer versucht sich durch Sprung in den Main vor Kontrolle zu drücken

    Frankfurt (ots) - Nicht von Erfolg gekrönt war der Fluchtversuch zweier Nordafrikaner, die sich gestern, gegen 14.40 Uhr, einer Kontrolle durch eine Zivilstreife entziehen wollten.

    Die drei Beamten einer Zivilstreife waren zu diesem Zeitpunkt in anderer Sache im Bereich Alt Fechenheim unterwegs, als ihnen unvermittelt zwei Nordafrikaner aus Richtung Main entgegen kamen. Als die beiden die „Zivilisten“ als Polizeibeamte erkannten, machten sie sofort kehrt und suchten ihr Heil in der Flucht. Da die Beamten annahmen, dass die Flucht nicht grundlos erfolgte, setzten sie ihnen nach. Einer der Flüchtenden musste schon nach kurzer Zeit seinem Übergewicht Tribut zollen; er wurde, schwer nach Luft schnappend, festgenommen.

    Der andere rannte in Richtung Main und landete nach einem Hechtsprung im Wasser. Allerdings endete auch seine Flucht schon nach wenigen Metern. In dem Moment als der Flüchtende keinen Boden mehr unter seinen Füßen verspürte, fiel ihm ein, dass er des Schwimmens nicht mächtig ist. Daraufhin zog er es vor, doch lieber umzukehren. Er ließ sich widerstandslos von den am Ufer wartenden Beamten festnehmen.

    Wie sich später herausstellte, hatten die beiden keinerlei Ausweispapiere bei sich und hielten sich schon seit längerer Zeit illegal in Deutschland auf.

    Die Ermittlungen dauern an.

(Manfred Vonhausen/-82113)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: