Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050609 – 0575 Kriminalpolizei Korbach bittet um Mithilfe:

Zum PB v. 09.06.2005, Nr. 575

    Frankfurt (ots) - - Polizei verfolgt nach Raubüberfall auf Sparkasse heiße Spur - Fahndung nach dringend der Tat verdächtigen Harald Hallenberger - Mitteilung vom 08.06.05, 09.14 Uhr: Raubüberfall auf Sparkasse -

    Heute ereignete sich kurz nach 08.00 Uhr ein Raubüberfall auf die Zweigstelle der Sparkasse Battenberg in der Edertalstraße in Hatzfeld/Eder. Die an der Hauptdurchgangsstraße liegende Zweigstelle öffnete heute um 08.00 Uhr. Zwei Kundinnen hatten die Sparkassenräume kurz zuvor verlassen, als der Täter eintrat. Der mit einem Nylonstrumpf maskierte Räuber kam mit vorgehaltener Pistole in den Schalterraum und bedrohte die beiden 22 und 47 Jahre alten Sparkassenangestellten mit der Waffe. Er verlangte die Herausgabe von Geld. Das an ihn übergebene Geld, insgesamt mehrere 10.000,- Euro, verstaute er in einer mitgeführten beigen Stofftasche. Bevor er die Sparkasse verließ, forderte er die beiden Frauen noch auf, nicht sofort die Polizei zu verständigen. Anschließend flüchtete er über die Edertalstraße in unbekannte Richtung. Ob er hierbei ein Fluchtfahrzeug nutzte, ist nicht bekannt. Die Polizei löste nach der Alarmierung eine Großfahndung aus, an der Streifenwagen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, Marburg Biedenkopf und dem benachbarten Nordrhein-Westfalen mitwirkten. Außerdem beteiligte sich ein Hubschrauber an der Suche. Durch Lautsprecherdurchsagen forderte die Polizei zudem in der Ortslage von Hatzfeld bisher nicht bekannte Zeugen auf, sich zu melden.

    Von dem flüchtigen Räuber liegt folgende Personenbeschreibung vor: ca. 175 bis 180 cm groß, kräftige Gestalt (dick), Stoppelbart und mittelblonde Haare, sprach akzentfrei deutsch, trug dunkle Baseballkappe, bekleidet mit einem hüftlangen dunkelblauen Blouson mit hellen Ärmelstreifen und einer dunklen Hose, führte eine beige Stofftasche mit vermutlich einem kleinen roten Aufdruck mit. Die Ermittlungen nach dem Täter brachten die Polizei relativ schnell auf eine heiße Spur, die durch Zeugenaussagen erhärtet werden konnte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht in Marburg führt die Polizei nun eine öffentliche Fahndung nach dem der Tat dringend Verdächtigen durch. Mit Hochdruck gefahndet wird nach dem 36 Jahre alten Harald Hallenberger. Hallenberger war zuletzt in Battenberg wohnhaft und wurde dort letztmalig Anfang Mai 2005 gesehen. Seit dieser Zeit ist er unbekannten Aufenthaltes und ohne festen Wohnsitz. Er soll sich auch zeitweilig in Frankfurt/M. aufgehalten haben.

    Gegen den Gesuchten liegt seit mehreren Wochen eine Haftfehl des Amtsgerichtes in Marburg wegen der Beteiligung an mehreren Betrügereien vor. Zur Zeit steht nicht fest, ob er über ein Fahrzeug verfügt.

    Die Polizei bittet die Bürger bei der Fahndung um Mithilfe und fragt:

    Wer kann Angaben zum Aufenthalt des Gesuchten machen? Wer hat Hallenberger nach dem 3. Mai 2005 gesehen? Wer kann Angaben zu Fahrzeugen machen, die ihm zu Verfügung standen oder noch stehen? Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall gemacht?

    Fahndungshinweise bitte an die Kriminalpolizei Korbach, Tel.: 05631/971-0; oder jede andere Polizeidienststelle.

    Zur Öffentlichkeitsfahndung siehe auch anhänge Lichtbilder des gesuchten Hallenberger, abrufbar auch unter www.polizeipresse.de (Eingabe der Dienststelle: Korbach).

Rufbereitschaft hat heute ab 17.00 Uhr Herr Wagner


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: