Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050405 – 0331 Fechenheim: LKW mit „Ferrari-Sound“

Frankfurt (ots) - 050405 – 0331 Fechenheim: LKW mit „Ferrari-Sound“ Mit den Worten „Die haben Lieferschwierigkeiten bei Ersatzteilen!“ begründete am Dienstag gegen 07.40 Uhr Giuseppe C., 46jähriger Italiener aus dem Rodgau, dass er mit einem fahrenden Schrotthaufen, der nur noch dem äußeren Anschein nach an einen Lieferwagen japanischer Bauart erinnerte, durch die Carl-Benz-Straße rollte. Das vorne am Fahrzeug angebrachte Kurzzeitkennzeichen, das 5 Tage gültig ist, war abgelaufen. Unter diesem Nummerschild befanden sich nicht weniger als fünf weitere, übereinander angebrachte Kurzzeitkennzeichen. Und weil ein sechstes sich nicht mehr an dem Befestigungsdraht anbringen ließ, legte der Fahrer dieses – immerhin noch gültige - Nummerschild der Einfachheit halber aufs Armaturenbrett. In dessen unmittelbarer Nähe fand sich der nächste Beanstandungspunkt: das Lenkrad. Es ließ sich zwar drehen, aber sein Einfluss auf den Einschlag der Vorderräder hielt sich in deutlichen Grenzen, so die Beamten. Auf den Punkt gebracht: es befand sich nur irgendwie lose auf dem Steuermechanismus. Bei einem nahegelegenen Prüf-Stützpunkt, wohin man den Klein-LKW verbrachte, fanden sich dann wenig später insgesamt 11 weitere gravierende Mängel, von denen „jeder einzelne alleine eine sofortige Stillegung des Fahrzeuges rechtfertigt“, so die Prüfer. Die wichtigsten Mängel: - vordere Bremsen waren stark verschlissen - hintere Bremsen brachten nur noch 25% Bremswirkung - komplette Bremsanlage war undicht - Seitenscheibe war mit Paketklebeband am Auto befestigt - Motor verlor stark Öl - Stabilisatoren der Vorderachse waren ausgeschlagen. Akustischer Höhepunkt und aus Sicht eines Fans italienischer Sportwagen vielleicht nicht unerwünscht, aber dennoch verboten : die völlig defekte LKW-Auspuffanlage! Ihr bescheinigten die Beamten immerhin einen „Sound wie von einem Ferrari“. Ob’s dem Fahrer schmeichelte? Wir wissen es nicht. Sicher ist nur, dass ihm die Weiterfahrt polizeilich untersagt und ein Bußgeldverfahren gegen ihn eingeleitet wurde. (Manfred Feist/-82117) Anm.: Bei Fotowunsch: Fahrzeug steht leider n i c h t zur Verfügung. Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: