Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht Nr. 2 PP Ffm. vom 22.3.2005

    Frankfurt (ots) - 050322 – 287 Sossenheim: Erfolgreicher Schlag gegen betrĂĽgerische Wohnungsvermieter

    Heute Morgen, gegen 05.00 Uhr, durchsuchte die GEA (Gemeinsame Ermittlungsgruppe Ausländerrecht) im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens gegen zwei tĂĽrkische und einen deutschen Staatsangehörigen insgesamt 17 Wohnungen in einer Wohnanlage in Sossenheim (Sossenheimer Weg und Katharina-Petri-StraĂźe).

    Das Amtsgericht Frankfurt am Main hatte zuvor einen entsprechenden Durchsuchungsbeschluss erlassen.

    Die Beschuldigten im Alter von 41, 48 und 57 Jahren stehen im Verdacht, durch Strohmänner und unter Vorlage gefälschter Pässe mehrere Wohnungen in einer Wohnanlage angemietet zu haben. Diese stellten sie ausländischen StaatsbĂĽrgern, die sich illegal im Bundesgebiet aufhalten – vornehmlich tĂĽrkischen und bulgarischen Staatsangehörigen – zu Wohnzwecken zur VerfĂĽgung. Durch ĂĽberhöhte Mietforderungen und Mehrfachbelegungen der Wohnungen erzielten sie so eine maximale Ausbeute.

    Die Durchsuchungen fĂĽhrten zur Ergreifung der drei Hauptbeschuldigten; sie werden im Laufe des morgigen Tages dem Haftrichter vorgefĂĽhrt.

    DarĂĽber hinaus konnten insgesamt 31 Personen vor Ort kontrolliert und 39 offenbar illegal hier aufenthältliche Personen (tĂĽrkische und bulgarische Staatsangehörige) vorĂĽbergehend festgenommen werden.

    In einem Fall war eine 2-Zimmer Wohneinheit mit 12 Personen belegt.

    Die Ermittlungen und ĂśberprĂĽfungen in der Sache dauern an.

(Manfred Vonhausen/-82113)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: