Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050114 – 47 Schweinfurt: Bei Einkaufsfahrt von Frankfurt nach Mömlingen völlig verfranzt - 82-Jähriger landet mit Pkw in Schweinfurt (!!) an einem Baum

    Frankfurt (ots) - Eine Autofahrt, die am Donnerstag in Frankfurt begann, eigentlich nur in den Raum Aschaffenburg gehen sollte und schließlich in Schweinfurt an einem Baum endete, eignet sich vorzüglich als Drehbuchvorlage eines Werbefilms für Navigationsgeräte. Der 82- jährige Fahrer wollte nämlich nur zum Einkaufen nach Mömlingen. Allerdings hatte er unterwegs derart die Orientierung verloren, dass er schließlich 70 Kilometer weiter bei Schweinfurt landete. Als er sich seines Irrtums endgültig sicher war und die Autobahn verlassen wollte, setzte sich das Unglück fort. Der Rentner prallte gegen einen Baum. Seine Beifahrerin wurde leicht verletzt.

    Der Mann aus Frankfurt war im Laufe des Vormittags mit seiner Lebensgefährtin von der Mainmetropole aus in Richtung Mömlingen gestartet. Dort wollte man sich mit neuen Hosen eindecken. Wie es letztendlich dazu kam, dass der 82-Jährige nicht in dem nur etwa 70 Kilometer entfernten Mömlingen ankam, sondern doppelt so weit bis nach Schweinfurt fuhr, steht nicht mit letzter Sicherheit fest. Klar ist, dass sich der Senior auf der Fahrt unglaublich verfranzt hatte. Auf der Autobahn ging es immer weiter in Richtung Würzburg.

    Auch dort gab es noch kein Halten. Der Rentner steuerte Schweinfurt an, wo er sich irgendwann doch eingestehen musste, dass er schon erheblich von der richtigen Fahrtstrecke abgekommen war. Als er die Maintalautobahn Schweinfurt - Bamberg bei Bergrheinfeld dann endlich verlassen wollte, war der 82-Jährige in der Ausfahrt viel zu schnell unterwegs. Der Mann am Steuer verlor die Kontrolle über das Auto, fuhr zunächst ein Radwanderweg-Hinweisschild um und prallte zu guter Letzt noch gegen einen Baum.

    Die Beifahrerin schlug durch die Wucht des Aufpralls mit dem Kopf gegen das Armaturenbrett, obwohl der Sicherheitsgurt angelegt war. Mit Schmerzen im Gesicht und in der Brust wurde die Frau in eine Schweinfurter Klinik eingeliefert. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Kosten für die Reparatur des Autos dürften sich auf ca. 3.000 Euro belaufen. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

    Die Lust am Hosenkaufen war den älteren Herrschaften zumindest für diesen Tag vergangen. Ob stattdessen als nächste Anschaffung möglicherweise jetzt doch ein Navigationsgerät ins Haus steht, entzieht sich der Kenntnis der Polizei.


Karl-Heinz Schmitt
Pressesprecher
Polizeidirektion Schweinfurt
Mainberger Str. 14 a
97422 Schweinfurt
Tel.            09721/202-131
Handy:    0170/3347049


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: