Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050110 – 0028 Bahnhofsviertel: Raub in Bordell

Frankfurt (ots) - Unbekannte haben am 8. Januar 2005 in den frühen Morgenstunden in einem Bordell im Bahnhofsviertel einen 20jährigen Mann ausgeraubt. Laut Opfer gaben sich die drei Männer als Sicherheitspersonal aus und forderten den Personalausweis des Geschädigten, drückten den Arbeitslosen gegen eine Wand und raubten 50 Euro aus seiner Hosentasche. Anschließend ergriffen sie die Flucht. Das Opfer beschreibt die Täter als 20-25 Jahre alt. Zwei von ihnen hätten schwarzes, der dritte blondes Haar. Nach Angaben des Geschädigten handelt es sich um zwei Südländer und einen Osteuropäer. Die Fahndung nach den Tätern blieb bisher erfolglos. (Babette Knauer/ -82110) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: