Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041220 – 1343 Frankfurt-Flughafen: Geschädigter stellt Gepäckdieb

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 17. Dezember 2004, gegen 13.10 Uhr befand sich ein 43-Jähriger aus der Nähe von Bremen zusammen mit seiner Ehefrau und seinen beiden Kindern (zwei und dreieinhalb Jahre alt) in der Halle B des Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Das Handgepäck hatte die Familie auf dem Gepäckwagen verstaut und mit Kleidungsstücken abgedeckt. Als sich die Eltern den Kindern widmeten und das Gepäck für einen Augenblick aus den Augen ließen, schlugen zwei Gepäckdiebe zu und entwendeten eine Tasche. Die beiden Diebe flohen mit ihrer Beute und trennten sich sodann. Der Geschädigte verfolgte einen der Männer und es gelang ihm, diesen zu stellen. Er übergab ihn einer Streife des Bundesgrenzschutzes. Der Festgenommene wies sich mit einem verfälschten venezolanischen Pass aus. Demnach handelt es sich bei ihm um einen 45-jährigen Mann. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Sein Mittäter konnte entkommen. Ärgerlich ist, dass der Mittäter die gestohlene Tasche mit sich führte, in der sich ein Bargeldbetrag in Höhe von 9.000 Euro befand. Das Geld war gedacht für die in Montenegro lebende Mutter des Geschädigten. (Manfred Füllhardt/-82116)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: