Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041122 – 1251 Griesheim: Offenbar geistig Verwirrter verletzt Polizeibeamten mit Teppichmesser

    Frankfurt (ots) - Ein offenbar geistig verwirrter 37-jähriger Frankfurter hat in den heutigen Mittagsstunden auf der Waldschulstraße in Griesheim einen Polizeibeamten des 16. Reviers mit einem Teppichmesser leicht verletzt.

    Eine Funkstreifenwagenbesatzung hatte den Frankfurter gegen 13.00 Uhr in Höhe des Schwarzerlenweges auf der Fahrbahn der Waldschulstraße laufen sehen. Der Mann hielt ein Teppichmesser in der Hand und fuchtelte damit herum. Der Aufforderung der Beamten, das Messer abzulegen, kam der Verwirrte nicht nach. Stattdessen machte er plötzlich einen Ausfallschritt und führte mit der messerführenden Hand Stichbewegungen in Richtung der Beamten aus. Gemeinsam mit einer zur Verstärkung herbeigerufenen Funkwagenbesatzung versuchten die Beamten auch unter Einsatz von Pfefferspray erneut, den Mann zu bewegen, das Messer abzulegen. Statt dessen führte er weiterhin Angriffsbewegungen aus. Beim letzten Angriff wurde der Polizeibeamte durch die Lederjacke hindurch verletzt. Danach kam es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf sich der 37-Jährige das Handgelenk aufschnitt. Ob dies bewusst oder aus Versehen geschah, kann nicht gesagt werden. Nachdem der Frankfurter überwältigt worden war, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Beamte musste sich zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik begeben.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Rufbereitschaft Herr Wagner, Tel.: 0177-2369778


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: