Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041015 – 1120 Sossenheim: Raubüberfall auf Frankfurter Volksbank

    Frankfurt (ots) - Mehrere tausend Euro erbeutete heute Vormittag ein bisher unbekannter maskierter Täter. Der Räuber betrat gegen 10.30 Uhr den Kassenraum der Frankfurter Volksbank, Westerbachstraße 300, in dem sich zu dieser Zeit lediglich ein 80-jähriger Kunde und drei Bankangestellte aufhielten. Er ging zielstrebig zu einer Kassenbox und forderte die Kassiererin unter Bedrohung mit einer Faustfeuerwaffe auf, Geld in eine mitgebrachte Plastiktüte zu stecken. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen schoss er einmal mit seiner Waffe in die Decke. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Die eingeschüchterte Kassiererin steckte daraufhin einige Bündel Geld in die Plastiktüte und übergab sie dem Räuber, der sofort die Flucht ergriff und sich zu Fuß in Richtung Sossenheim entfernte.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    Etwa 180 – 185 cm groß, dunkel gekleidet, dunkelhäutig. Er war mit einer schwarzen Unterziehmütze maskiert.

    Die nach ihm eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos.

    Dem Räuber wurde zusammen mit dem Geld auch ein Sicherheitspack ausgehändigt. Dieser muss kurz nach dem Verlassen der Bank ausgelöst haben. Die Polizei fragt deshalb:

    Wer kann Angaben über eine Person mit rotverfärbten Kleidern machen, die sich zur Tatzeit in der Umgebung des Tatortes aufgehalten hat ?

    Hinweise bitte an das Kommissariat 12, Tel. 069/755-51208 oder den Kriminaldauerdienst, Tel. 069/755-54210.

(Manfred Vonhausen/-82113)

Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: