Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040818 – 913 Höchst: Kesselwagen sprang auf Firmengelände aus Gleisen

    Frankfurt (ots) - Ein Sachschaden von rund 20.000.- Euro dürfte bei einem Unfall entstanden sein, der sich am gestrigen Abend im Frankfurter Stadtteil Höchst ereignete. Personen wurden dabei nicht verletzt bzw. gefährdet.

    Der Unfall ereignete sich gegen 19:05 Uhr auf dem Firmengelände des Industrieparks Höchst. Hier wurde zur genannten Zeit ein leerer Kesselwagen durch eine Rangierlok bewegt, als dieser vermutlich durch einen nicht entfernten „Hemmschuh“, der zum Abbremsen bzw. Sichern eines Wagons üblicherweise eingesetzt wird, aus den Schienen gehebelt wurde. Dadurch bedingt scherte der Kesselwagen über das Gleisbett aus und beschädigte auf rund 50 Meter die Außenmauer zur Höchster Farbenstraße hin. Eine dahinter befindliche Bushaltestelle wurde in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise befanden sich in dem gefährdeten Bereich zu diesem Zeitpunkt keine Fahrgäste. Um den entgleisten Kesselwagen wieder auf die Schienen zu setzen, musste ein Kranwagen angefordert und der fließende Verkehr vorsichtig über zwei Fahrspuren bis ca. 23:40 Uhr durch die Polizei an dem Unglücksort vorbeigeleitet werden. (Jürgen Linker/ -82111).

Bereitschaft: Manfred Vonhausen, Tel. 0170/4065787


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: