Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040805 – 870 Nied: Schwere Körperverletzung und Raub – Umfangreiche Ermittlungen führten zum Erfolg

    Frankfurt (ots) - Am Nachmittag des 05.07.2002 war eine junge Beamtin des hiesigen Raubkommissariates zu einer Joggingrunde unterwegs. In der Oeserstraße fiel der Beamtin ein Mann auf, der aus einem geparkten Pkw etwas herausholte. Der Kollegin kam dieser Mann von einem Lichtbild aus einem Ermittlungsvorgang wegen Verdacht des Raubes, den sie bearbeitet, bekannt vor. Sie notierte sich das Kennzeichen des Fahrzeuges.

    Bearbeitet wurde von ihr folgender Fall:

    Am Samstag, dem 29.05.2004, gegen 23.00 Uhr, war ein 46-jähriger türkischer Fahrer eines Opel-Omega nach dem Tanken an einer Tankstelle am Ratsweg völlig unmotiviert von einem etwa 25-jährigen glatzköpfigen Mann angegriffen worden. Der Täter, der sich in Begleitung zweier Männer befand, war offensichtlich völlig ausgerastet, trat gegen die Seitentür des Opel (Ehefrau des 46- Jährigen saß zu dieser Zeit im Auto) trat in Kick-Box-Manier den Außenspiegel des Fahrzeuges ab und demolierte auch noch Werbetafeln der Tankstelle. Den 46-Jährigen selbst schlug er brutal zu Boden, so dass dieser kurz das Bewusstsein verlor und später in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Dort stellte er auch das Fehlen von 300,- Euro fest.

Weitere umfangreiche Ermittlungen führten nun zum Erfolg. Die Beamtin suchte den Halter des Fahrzeuges in seiner Wohnung auf und traf hier einen der Begleiter des beschuldigten Schlägers. Er bestätigte den Vorfall, will aber nur Zeuge gewesen sein. Weitere Ermittlungen führten zur Feststellung einer Handynummer, die dann zu dem eigentlichen Täter führte. Bei ihm handelte es sich um einen 25-jährigen Mann aus Karben, dessen Hobby „Thai-Boxen“ ist. Er wurde am 04.08.2004 in seiner Wohnung aufgesucht. In seiner Vernehmung gab er die Tat zu, gab die Schuld aber seinem „Ausraster“ den er nach reichlich Alkoholgenuss hatte. Er bestreitet jedoch energisch, sein Opfer beraubt zu haben. Der Beschuldigte trat hier bereits in 32 Fällen, insbesondere wegen Körperverletzung, in Erscheinung. Die Ermittlungen dauern an. (Franz Winkler/82114)

Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: