Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040623 – 702 Ostend: Schwerbehinderter bestohlen – die Polizei sucht Zeugen

Frankfurt (ots) - Am Montag, den 21.06.2004, gegen 12.15 Uhr, befand sich ein Schwerbehinderter (Beinamputiert) auf dem Weg von der Berger Straße nach Hause in die Würzburger Straße. Als er gerade im Begriff war, seine Haustüre aufzuschließen, stand ein Unbekannter hinter ihm und zog ihm die Geldbörse (Inhalt ca. 25.- Euro) aus der Gesäßtasche. Anschließend lief er in Richtung Habsburgerallee davon. Auf die Hilferufe des Bestohlenen reagierte ein vorbeikommender Radfahrer (50 – 60 Jahre alt), der dann den Täter bis in den Sandweg verfolgte. Dort sei der Dieb in eine Kneipe gegenüber einer Shell- Tankstelle verschwunden. Zwei junge Frauen, die ebenfalls auf die Hilferufe aufmerksam geworden waren, kümmerten sich um das Opfer. Sie verständigten kurz darauf auch die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren aber der Radfahrer und die beiden Frauen nicht mehr da. Eine sofortige Fahndung verlief negativ. Der Dieb wird wie folgt beschrieben: 30 – 35 Jahre alt, schwarze kurze Haare. Er trug eine schwarze Hose und ein weißes Hemd. Die Polizei bittet die beiden Frauen und den Radfahrer oder sonstige Zeugen des Vorfalles sich unter 069/755-52408 oder 069/755-52434 zu melden. (Manfred Vonhausen/-82113) Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: