Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040608 – 0632 Niederrad: Verdacht der versuchten Tötung – 45-jähriger Mann festgenommen

    Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts der versuchten Tötung zum Nachteil seiner gleichaltrigen Ehefrau ist in den gestrigen späten Nachmittagsstunden in Niederrad ein 45-jähriger Mann vorläufig festgenommen worden.

    Gegen 17.25 Uhr hatte der Arbeitgeber der Frau dem 10. Polizeirevier fernmündlich mitgeteilt, dass seine Mitarbeiterin angeblich von dem Ehemann mit einem Messer bedroht werde. Gleichzeitig ging beim Polizeinotruf eine Mitteilung ein, dass im Treppenhaus eines Anwesens in Niederrad eine Frau mit Stichverletzungen aufgefunden worden sei. Durch die eintreffende Funkstreifenbesatzung wurde die 45-Jährige im ersten Obergeschoss schwerverletzt angetroffen werden. Die Geschädigte wurde mit einem Rettungsfahrzeug in ein Krankenhaus transportiert. An der gegenüberliegenden Wand des Treppenhauses saß der beschuldigte Ehemann mit blutverschmierten Händen auf dem Boden; er wurde widerstandslos vorläufig festgenommen. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte erlitt die 45-Jährige eine Stichverletzung im Bauchbereich. Bei ihrer Einlieferung in die Klinik bestand akute Lebensgefahr. In den heutigen Morgenstunden konnte die Frau von Beamten des zuständigen Fachkommissariates zum Sachverhalt befragt werden. Dabei gab sie an, seit geraumer Zeit aus den verschiedensten Anlässen mit ihrem Ehemann immer wieder in Streit geraten zu sein. Auch in den gestrigen Nachmittagsstunden war es zwischen den Eheleuten wieder zu einer Auseinandersetzung gekommen, in dessen Verlauf der Mann handgreiflich wurde. Zu welchem Zeitpunkt es jedoch zu dem Stich in den Oberbauch kam, steht derzeit noch nicht fest.

    Der Beschuldigte, der bereits bei der Polizei in Erscheinung getreten ist, wird heute dem Haftstaatsanwalt vorgestellt.(Karlheinz Wagner/ -82115).

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: