Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040519 – 565 Frankfurt-Ostend: Versuchter Raub an Kiosk.

    Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 18. Mai 2004, gegen 23.00 Uhr kam ein bislang Unbekannter zu einem Kiosk im Röderbergweg. Dort legte er einen Zettel auf den Verkaufstresen, den die 58- jährige Kioskbetreiberin jedoch ungelesen zurückschob. Daraufhin zog der Täter eine Pistole, hielt sie in Richtung des Kopfes der Geschädigten und äußerte, „Ich brauche Geld, ich schieße!“. Auch in dieser Situation behielt die Frau Ruhe und schob die Waffe mit den Worten „So was tut man nicht!“ zur Seite. Der Täter flüchtete nun ohne Beute in Richtung der U-Bahnstation Habsburger Allee.

    Täterbeschreibung:

Etwa 20 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Gepflegte Erscheinung, schlank,  mit schmalem Gesicht und auffallend weißer Gesichtsfarbe. Kurze, helle Haare und blaue Augen. Trug eine hellblaue Strickmütze, ein schwarzes Kapuzenshirt mit einem ausgewaschenen weißen Schriftzug, ein dunkelrotes Halstuch sowie eine dunkle Hose. (Manfred Füllhardt/-82110)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: