Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 17. Mai 2004

    Frankfurt (ots) - 040517 ¬Ė 556 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Brand eines W√§schewagens.

Aus bislang noch ungekl√§rter Ursache geriet am Sonntag, den 16. Mai 2004, gegen 13.30 Uhr ein W√§schewagen in einem Hotel in der Wilhelm- Leuschner-Stra√üe in Brand. Durch die starke Rauchentwicklung ging die Brandmeldeanlage in Betrieb. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, konnte der W√§schewagen durch einen Bediensteten des Hotels mittels Feuerl√∂scher gel√∂scht werden. Neun Hotelg√§ste mussten ihre Zimmer verlassen, eine Person erlitt eine Rauchvergiftung. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 1.000,-- Euro. (Manfred F√ľllhardt/-82116)

    040517 ¬Ė 557 Frankfurt-Sossenheim: Gartenh√ľtten aufgebrochen.

Am Samstag, den 15. Mai 2004, gegen 23.50 Uhr nahm ein Zeuge Scheibenklirren in einer Kleingartenanlage in Sossenheim, Sossenheimer Riedstra√üe, wahr. Der Mann verst√§ndigte die Polizei, die drei aufgebrochene Gartenh√ľtten feststellte. Im Laufe des darauffolgenden Tages wurden noch weitere 17 H√ľtten aus der Anlage gemeldet, in die eingebrochen wurde. √úber das genaue Ausma√ü des Diebesgutes liegen hier noch keine Erkenntnisse vor. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den T√§tern machen k√∂nnen, sich mit dem 17. Polizeirevier unter der Rufnummer 069-75511700 in Verbindung zu setzen. (Manfred F√ľllhardt/-82116)

    040517 ¬Ė 558 Frankfurt-Innenstadt: √úberm√ľdeter Busfahrer mit Reisegruppe unterwegs.

Polizeibeamten fiel am Samstag, den 15. Mai 2004, gegen 18.00 Uhr in der Berliner Stra√üe/Paulsplatz, auf dem dortigen Busparkstreifen, ein italienischer Reisebus auf, dessen Fahrer einen reichlich √ľberm√ľdeten Eindruck machte. Tats√§chlich konnten die Beamten bei der anschlie√üenden Kontrolle des Fahrers, eines 34-j√§hrigen Italieners aus der N√§he von Per√ļgia, feststellen, dass dieser zwar die t√§glichen Ruhezeiten eingehalten hatte, die w√∂chentlichen Ruhezeiten aber ¬Ė 45 zusammenh√§ngende Stunden pro Woche ¬Ė ignoriert hatte. Vielmehr war er seit dem 23. April t√§glich mit verschiedenen Reisegruppen durch Europa (Amsterdam, Maastricht, Frankfurt, M√ľnchen, Innsbruck, Venedig, Mailand, Luzern, Stuttgart, Luxemburg, Paris, Utrecht, Wiesbaden) unterwegs. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt bis Montag 24.00 Uhr untersagt. Die f√§llige Ruhezeit verbringt er nun in einem Frankfurter Hotel. Wegen Versto√ües gegen die Sozialvorschriften musste der 34-J√§hrige eine Sicherheitsleistung von 1.000,-- Euro erbringen, das Unternehmen ein Bu√ügeld in H√∂he von 2.000,-- Euro leisten. (Manfred F√ľllhardt/-82116)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172- 6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: