Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht v. 24.02.2004

    Frankfurt (ots) - 040224 ¬Ė 0212 Bornheim: Autofahrer fl√ľchtet nach Verkehrsunfall.

    Bei einem Verkehrsunfall auf der Saalburgallee ist in den heutigen fr√ľhen Morgenstunden ein 59-j√§hriger Radfahrer aus Frankfurt schwer verletzt worden.

    Wie die bisher durchgef√ľhrten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Mann gegen 03.50 Uhr mit seinem Rad in Richtung Im Pr√ľfling unterwegs. Dabei benutzte der 59-j√§hrige vermutlich den linken von zwei Fahrstreifen. In H√∂he Haus Nr. 5 ¬Ė 7 n√§herte sich von hinten ein bislang unbekanntes Auto, das den Frankfurter erfasste und zu Boden schleuderte. Ohne sich um die Unfallfolgen gek√ľmmert zu haben, fl√ľchtete der Autofahrer. Der Schwerverletzte wurde anschlie√üend mit einem Rettungsfahrzeug zur station√§ren Behandlung in eine Klinik gebracht. Am Unfallort wurden Glassplitter und ein Au√üenspiegel des fl√ľchtigen Pkw sichergestellt. Bei dem Fahrzeug soll es sich nach Einsch√§tzung der Ermittler um einen dunklen, vermutlich √§lteren Opel, gehandelt haben. Der Wagen m√ľsste im Frontbereich (Scheinwerfer) sowie an der Fahrerseite besch√§digt sein. Die Untersuchung an dem Fahrrad des 59-J√§hrigen ergab, dass dieses √ľber keinerlei Beleuchtungseinrichtung verf√ľgte. Lediglich ein roter Strahler befand sich daran.(Karlheinz Wagner/ -82115).

040224 ¬Ė 0213  Bockenheim: Einbrecher festgenommen

    Zivilfahnder des Sonderkommandos Mitte beobachteten am Dienstag gegen 00.10 Uhr in der Kiesstra√üe zwei verd√§chtige M√§nner an einem VW-Bus. Bei ihrer Kontrolle fanden sich im Wageninnern 370 Stangen Zigaretten im Gesamtwert von etwa 11000,-Euro. Das Fahrzeug war kurzgeschlossen. Die beiden Verd√§chtigen, Jugoslawen im Alter von 18 und 20 Jahren, wurden festgenommen.

    Bei den anschlie√üenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass die T√§ter den Wagen am Abend zuvor in der Mainkurstra√üe gestohlen hatten, damit in die Berger Stra√üe fuhren und dort ein Gesch√§ft aufbrachen, aus dem sie die Zigaretten entwendeten. Der Laden konnte √ľber Adressenaufkleber, die sich noch auf den Zigarettenkartons befanden, identifiziert werden.

    Beide T√§ter sind bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Sie verweigerten alle Angaben zur Sache und werden heute dem Haftrichter vorgef√ľhrt.

(Manfred Feist/-82117)

040224 ¬Ė 0214 H√∂chst: Gew√§sserverunreinigung

Gestern Morgen, gegen 08.30 Uhr, meldete ein aufmerksamer Anwohner dem 17. Polizeirevier, dass er auf dem Liederbach im Bereich Gei√üspitzweg/Liederbacher Stra√üe einen Schlierfilm festgestellt habe. Beamte des hiesigen Fachkommissariats K 34, eine Streife des 17. Reviers, die Berufsfeuerwehr und Mitarbeiter der Stadtentw√§sserung fuhren daraufhin zu der angegebenen Stelle. Die ersten Feststellungen ergaben, dass es sich bei der eingeleiteten Substanz vermutlich um √Ėl handelte ¬Ė leichter √Ėlgeruch war zumindest feststellbar. Bei der Einleitestelle handelt es sich um das in den Liederbach f√ľhrende Regenabwasserrohr des Main-Taunus-Zentrums. Um ein weiteres Ausbreiten der Substanz zu verhindern, legten die Mitarbeiter der Stadtentw√§sserung eine √Ėlsperre vor die Einleitestelle. Anschlie√üend wurde das Regenabwasserrohr gesperrt. Es gelang bislang noch nicht, den genauen Einleitungsort bzw. den Verursacher zu lokalisieren. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: