Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040211- 156 Frankfurt-Innenstadt: 1. Polizeirevier erweitert Serviceangebot für Bürger.

    Frankfurt (ots) - Mit einem Dienstleistungsabend der Ermittlungsgruppe sowie einer Bürgersprechstunde der Dienststellenleitung wird das 1. Polizeirevier in der Gutleutstraße 112 (Revierleitung) bzw. Gutleutstraße 138 (Ermittlungsgruppe) ihr Serviceangebot für Bürgerinnen und Bürger erweitern. Ab sofort ist die Dienstzeit jeweils donnerstags bis 18.30 Uhr verlängert worden. Mit diesem Angebot soll Personen, die beispielsweise Vorladungen erhalten haben, die Möglichkeit gegeben werden, zu so genannten arbeitnehmerfreundlichen Zeiten das Revier aufzusuchen. Ferner werden die Sachbearbeiter Ermittlungen durchführen, die nach der eigentlichen Büroschlusszeit erfolgversprechender sind. Aber auch die Dienstellenleitung hat an diesem Tag für Menschen, die mit Sorgen und Nöten zu ihr kommen wollen, ein „offenes Ohr“. Jedoch bittet der Leiter des Reviers, Polizeirat Karl-Heinz Brassat, hilfesuchende Personen, vorab mit ihm einen geeigneten Termin zu vereinbaren. Weiterhin soll - so der Revierleiter - die verlängerte Dienstzeit auch dazu genutzt werden, um Kontakte vor Ort zu pflegen. Beamte werden dann zu Fuß im Revierbereich unterwegs sein und können dann von Rat suchenden Bürgerinnen und Bürgern angesprochen werden.

    Von diesem Angebot ist die allgemeine Anzeigenerstattung beim Revier natürlich ausgenommen. „Die kann selbstverständlich auch weiterhin – rund um die Uhr – dort vorgenommen werden“, betonte Polizeirat Brassat.

    Hinweis: In der Braubachstraße 15 hat das 1. Revier vorübergehend eine Wache eingerichtet, um für Anzeigeerstatter weiterhin den kurzen Weg bei erforderlicher Hilfe zu gewährleisten. (Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: