Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040204 – 0128 A66: Fahnder mit gutem Spürsinn

    Frankfurt (ots) - Oftmals ist es nur der „richtige Riecher“ erfahrener Polizeibeamter, der den Ausschlag gibt für einen Fahndungserfolg. Die in Zivil agierenden Beamten der Fahndungsgruppe unserer Polizeiautobahnstation verfügen ganz offensichtlich über diesen Spürsinn. Am Dienstagabend stellten sie ihn wieder unter Beweis.

Auf der Tankanlage A 66 - Frankfurt-Höchst wurden sie gegen 20.00 Uhr auf einen Honda aufmerksam, in dem vier junge Männer saßen. Sie kontrollierten die Insassen. Dabei fiel ihnen zunächst auf, dass der Fahrer ganz offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Darauf angesprochen erklärte er lapidar, dass er seinen letzten Joint vor drei Tagen geraucht habe. Tatsächlich führte die Durchsuchung der vier jungen Männer aus Eschenburg zunächst nicht zum Auffinden von Drogen. Der Erfolg stellte sich erst bei der anschließenden Fahrzeugdurchsuchung ein. Zwischen Beifahrersitz und Mittelkonsole lag eine Glasdose, die 21 Ecstasypillen enthielt. Darunter lagen, verstaut in einem Plastikbeitel, 1,9 Gramm Crack. Und unter der Rücksitzbank fanden sich weitere 40 Ecstasypillen, woraufhin die vier Männer, allesamt bereits polizeilich in Erscheinung getretene Russlanddeutsche im Alter von 17, 18, 18 und 21 Jahren  vorläufig festgenommen wurden. Die Ermittlungen dauern an.(Manfred Feist/-82117)

    Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177-2369778.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: