Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 7.1.2004

Frankfurt (ots) - 040107 – 22 Frankfurt-Westend: 57-jährige Fußgängerin bei Verkehrsunfall verletzt. Eine 48-jährige Frankfurterin war am Montag, den 05. Januar 2004, gegen 16.50 Uhr mit ihrem Pkw, einem Fiat Punto, auf der Bockenheimer Landstraße unterwegs. Von der Alten Oper fuhr sie in Richtung der Senckenberganlage. Eine 57-jährige Frankfurterin war zu Fuß in gleicher Richtung auf dem Gehweg der Bockenheimer Landstraße unterwegs. Als die Frau die Mendelssohnstraße überqueren wollte, wurde sie von dem Pkw der 48-Jährigen erfasst, die mit ihrem Wagen in die Straße eingebogen war. Die 57-Jährige erlitt dabei einen Schienbeinbruch und musste anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. An dem Fiat entstand nur leichter Sachschaden, die Fahrerin blieb unverletzt. (Manfred Füllhardt/-82116) Bereitschaft: Herr Feist, Telefon 069/50058820 oder 0177/2146141 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: