Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Frankfurt am Main vom 7.1.2004

    Frankfurt (ots) - 040107 ¬Ė 22 Frankfurt-Westend: 57-j√§hrige Fu√üg√§ngerin bei Verkehrsunfall verletzt.

Eine 48-j√§hrige Frankfurterin war am Montag, den 05. Januar 2004, gegen 16.50 Uhr mit ihrem Pkw, einem Fiat Punto, auf der Bockenheimer Landstra√üe unterwegs. Von der Alten Oper fuhr sie in Richtung der Senckenberganlage. Eine 57-j√§hrige Frankfurterin war zu Fu√ü in gleicher Richtung auf dem Gehweg der Bockenheimer Landstra√üe unterwegs. Als die Frau die Mendelssohnstra√üe √ľberqueren wollte, wurde sie von dem Pkw der 48-J√§hrigen erfasst, die mit ihrem Wagen in die Stra√üe eingebogen war. Die 57-J√§hrige erlitt dabei einen Schienbeinbruch und musste anschlie√üend in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo sie station√§r aufgenommen wurde. An dem Fiat entstand nur leichter Sachschaden, die Fahrerin blieb unverletzt. (Manfred F√ľllhardt/-82116)

Bereitschaft: Herr Feist, Telefon 069/50058820 oder 0177/2146141


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: