Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030926 – 0993 Bornheim: Bewaffneter Banküberfall

    Frankfurt (ots) - Rund 150.000 Euro erbeutete in den heutigen Morgenstunden ein bislang unbekannter Mann bei einem bewaffneten Raubüberfall auf die Filiale der Frankfurter Volksbank in der Berger Straße.

    Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen hatte sich der Täter gegen 08.00 Uhr in einem Vorraum aufgehalten, in dem sich auch der Geldautomat befindet, bedrohte einen Angestellten, der gerade zum Dienst erschien mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe und forderte ihn auf, die Zugangstür zum Schalterraum der Bank zu öffnen. Nacheinander passte er dann weitere vier nachfolgende Bankangestellte ab und sperrte diese in die Toilette bzw. in die Küche. Einen Bankmitarbeiter zwang er dann in den Keller zu gehen und den dort befindlichen Tresorraum zu öffnen. Aus einem Tresor raubte der Täter die bereits erwähnte Geldsumme und verstaute diese in drei mitgebrachten dunkelblauen Stofftaschen. Bevor der Mann die Bank wieder verließ, legte er noch eine Bombenattrappe in der Größe einer Video-Kassette auf den Banktresen. Auf der Straße lief der Mann dann vermutlich zu Fuß in unbekannter Richtung davon. Der erbeuteten Geldsumme war ein Sicherheitspäckchen beigefügt, dass vermutlich kurz nach dem Überfall auslöste und eine rosafarbene Wolke freisetzte.

    Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Etwa 35 bis 40 Jahre alt und zwischen 172 bis 175cm groß. Der Mann hatte kurze dunkle Haare und war mit einer dunklen Stoffhose, einer etwas längeren schwarzen Jacke sowie dunklen Halbschuhen bekleidet. Machte insgesamt einen gepflegten Eindruck. Nach Ansicht der Zeugen soll der Täter deutsch mit arabischen Akzent gesprochen haben.

    Das zuständige Fachkommissariat fragt:

Wem sind heute gegen 08.00 Uhr bzw. nach der Tat im Bereich des Überfallortes verdächtige Wahrnehmungen gemacht ?

Wer hat nach 08.00 Uhr in der Nähe des Tatortes eine Person beobachtet, die möglicherweise plötzlich von einer rosafarbenen Wolke umgeben war ?

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Frankfurt unter Tel.: 069/755-54210 entgegen.(Karlheinz Wagner/ -82115).

Bereitschaft: Herr Vonhausen, Tel.: 0173-6597905

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: