Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030922 – 0970 Bockenheim: Mehrere Verletzte bei gewalttätiger Auseinandersetzung

Frankfurt (ots) - Noch unbekannt sind die Hintergründe einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der in den heutigen Nachmittagsstunden in Bockenheim zwei Männer schwer sowie zwei weitere leichtere Verletzungen davontrugen. Die beiden Schwerverletzten befinden sich zwischenzeitlich in stationärer Behandlung in Krankenhäusern. Nach Angaben von Zeugen soll es gegen 14.55 Uhr vor dem Haus Leipziger Straße 106 zwischen den Beteiligten, zwei Marokkanern im Alter von 25 und 28 Jahren (Brüder) sowie zwei 27-jährigen türkischen Zwillingsbrüdern zunächst zu einem verbalen Streit gekommen sein, der jedoch später in Handgreiflichkeiten ausartete. Plötzlich zückte der 25-jährige Marokkaner ein Messer und fügte damit einem 27-jährigen Türken mehrere Stichverletzungen im Kopfbereich zu. Im Verlauf der weiteren wechselseitig ausgeführten Gewalttätigkeiten trug der zweite Marokkaner eine schwere Kopfverletzung davon. Die beiden anderen Beteiligten erlitten leichtere Verletzungen. Nachdem die Auseinandersetzungen beendet waren, begaben sich die Verletzten jeweils mit ihren eigenen Pkw zur ärztlichen Behandlung in Frankfurter Krankenhäuser. Zwischenzeitlich war die Polizei per Notruf von einem Anwohner, der in der Nähe des Tatortes wohnt, von dem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt worden. Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurden die beiden Marokkaner, die als Beschuldigte gelten, in einem Krankenhaus festgenommen. Der 25-jährige Messerträger wurde mittlerweile zur Vernehmung ins Polizeipräsidium gebracht. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die beiden Männer sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Die Frankfurter Polizei sucht noch weitere Zeugen, die möglicherweise den Tathergang beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel.: 069/755-51108 oder 755- 54210 (Kriminaldauerdienst) entgegengenommen.(Karlheinz Wagner/ 06107-3913). Bereitschaft: Herr Wagner, Tel.: 06107-3913 oder 0177- 2369778. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: