Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 09. Sept. 2003

Frankfurt (ots) - 030909 - 918 Frankfurt-Oberrad: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus. Am Montag, den 08. September 2003, gegen 09.05 Uhr meldeten Anrufer der Leitstelle der Feuerwehr Brandgeruch aus dem dritten Obergeschoss eines Hauses in der Schafheckstraße. Es handelte sich bei dem Objekt um eine Zwei-Zimmer-Wohnung, der Brandherd dürfte sich in der Küche befunden haben. Möglicherweise überhitzte eine Herdplatte. Die Bewohnerin der Wohnung war zum Brandzeitpunkt nicht anwesend. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf etwa 20.000,-- ?. (Manfred Füllhardt/-82116) 030909 - 919 Frankfurt-Dornbusch: Versuchter Handtaschenraub. Eine 32jährige Frankfurterin war am Montag, den 08. September 2003, gegen 16.10 Uhr zu Fuß in der Hügelstraße unterwegs. Sie trug dabei einen kleinen Lederrucksack über der linken Schulter. In Höhe des Aja-Textor-Goethe-Hauses fuhr ein bislang unbekannter Täter links auf dem Radweg an ihr vorbei. Er griff dabei nach dem Rucksack und versuchte, diesen der Geschädigten zu entreißen. Der 32jährigen gelang es jedoch, den Rucksack festzuhalten. Allerdings stürzte die Frau dabei zu Boden und zog sich Schürfwunden und Prellungen zu. Der Täter flüchtete auf seinem Fahrrad über die Jean-Monet-Straße Richtung Kirschwaldstraße. Der Radfahrer hatte dunkles, gewelltes, kurzes Haar und trug eine weiße Trainingjacke und eine dunkle Trainingshose. (Manfred Füllhardt/-82116) 030909 - 920 Frankfurt-Altstadt: 29jähriger in der C-Ebene der Konstablerwache beraubt. Ein 29jähriger aus Oberursel befand sich am Montag, den 08. September 2003, gegen 22.30 Uhr auf dem Nachhauseweg. In der C-Ebene der Konstablerwache wartete er auf das Eintreffen seiner S-Bahn, als sich zwei ihm unbekannte Männer auf ihn zubewegten. Die beiden Unbekannten forderten ihn auf, sein Geld zu übergeben. Als er sich weigerte, wurde er mit einem Messer bedroht und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Daraufhin händigte der 29jährige rund 220,-- Euro Bargeld aus. Außerdem entnahmen die Täter noch das Handy aus der Brusttasche ihres Opfers. Danach flüchteten beide in Richtung Ausgang B-Ebene. Täterbeschreibung: 1. Täter: Etwa 45 Jahre alt, dickliche Figur; trug grünliche Jacke und schwarze Hose. 2. Täter: Etwa 25 Jahre alt und etwa 183 cm groß. War schlank und trug ein rotes Hemd. Bei den beiden könnte es sich um Inder gehandelt haben. (Manfred Füllhardt/-82116) Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: