Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 26.08.2003

Frankfurt (ots) - 030826 – 0855 Bornheim: Münzkoffer geraubt Eine 37-jährige Bornheimerin hatte am gestrigen morgen, gegen 09.20 Uhr bei ihrer Bank eine Münzsammlung abgeholt, die sie dort verwahrt hatte. Wenig später wurde sie Opfer eines radelnden Straßenräubers. Kurz nachdem die spätere Geschädigte das Gebäude verlassen hatte und sich auf dem Nachhauseweg durch die Saalburgallee befand, kam völlig unerwartet ein Radfahrer in Höhe der Karl-Albert-Straße von hinten an sie herangefahren und entriss ihr aus der Hand einen schwarzen Koffer. In diesem befanden sich Münzen aus der Weimarer Republik, der Bundesrepublik Deutschland sowie der ehemaligen DDR. Außerdem noch eine Euro-Goldmünze und ein goldenes Armband. Der Gesamtwert wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Nach der Tat flüchtete der Täter in Richtung Ostpark, wo er unerkannt untertauchen konnte. Von der Geschädigten, die unverletzt blieb, wurde der Täter als ein etwa 25 – 30-jähriger, ca. 175 cm großer, dürrer Mann beschrieben, möglicherweise Türke. Er war bekleidet mit einem hellblauen Oberhemd, einer schwarzen Jeanshose und dunklen Turnschuhen. Auf dem Kopf trug er eine blaue Baseballmütze, deren Schild nach hinten gedreht war. Bei dem benutzten Fahrrad soll es sich um ein blaues Moutain-Bike mit hellen Schriftzügen gehandelt haben. Hinweise auf den Gesuchten nimmt das Fachkommissariat für Straßenraubdelikte, Tel.-Nr. 755-51408, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Jürgen Linker/ -82111). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon:069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: