Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030701 Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main, Pressestelle, Teil 1.

    Frankfurt (ots) - 030701 - 0640 Frankfurt-Stadtgebiet: Drogen und Alkohol im Straßenverkehr - Monatsbilanz.

Im Monat Juni führte die Fahndungsgruppe des Verkehrsüberwachungsdienstes im Stadtgebiet Frankfurt am Main, eine Vielzahl von Verkehrskontrollen durch. Das spezielle Team stellte 30 Fahrer fest, die nicht die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen von Pkws hatten. Sechs Lenker standen unter Drogeneinfluss, 18 hatten Alkohol zu sich genommen, sieben Führerscheine wurden noch am Ort der Kontrolle sichergestellt. Auch mussten fünf Kleinkrafträder beanstandet werden, an denen Leistungssteigerungen illegal vorgenommen worden waren. Zwei Strafanzeigen wurden erstatten wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, davon eine wegen des Besitzes von 100 Gramm Marihuana. Die Kontrollen werden fortgesetzt. (Jürgen Linker/ -82111)

    030701 - 0641 Frankfurt-Sachsenhausen: Flucht vor Verkehrskontrolle.

    Heute morgen, am 1. Juli 2003, führte die Fahndungsgruppe Drogen und Alkohol im Straßenverkehr Kontrollen in der Kennedyallee im Stadtteil Sachsenhausen durch. Gegen 01.00 Uhr sollte ein Pkw mit rumänischem Kennzeichen angehalten werden. Nachdem der Fahrer das Anhaltezeichen des Polizeibeamten erkannt hatte, beschleunigte er sein Fahrzeug und versuchte sich der Überprüfung in Richtung Waldstadion zu entziehen. Hier kam er in einer Linkskurve der Paul-Ehrlich-Straße von der Fahrtrichtung ab und prallte gegen einen dort befindlichen Betonabweiser. Während der Fahrer unverletzt blieb und von der Funkstreife festgenommen werden konnte, musste sein Fahrzeug wegen Totalschadens abgeschleppt werden.

    Der 35-jährige Fahrer rumänischer Nationalität, der in Zeppelinheim wohnhaft ist, wurde vorläufig festgenommen und zur ärztlichen Blutentnahme transportiert. Ein Vortest ergab einen Alkoholwert um 1,5 Promille. Ein Führerschein konnte nicht mehr eingezogen werden, da er diesen bereits vor 13 Jahren wegen einer Trunkenheitsfahrt verloren hat. (Jürgen Linker/ -82111).

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: