Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeipressebericht vom 17. Juni 2003

    Frankfurt (ots) - 030617 - 0594 Bahnhofsviertel: Straßenräuber festgenommen

    Gleich drei Straßenräuber konnte eine Zivilstreife festnehmen, die in den heutigen frühen Morgenstunden, gegen 03.00 Uhr an der Ecke Kaiserstraße / Elbestraße einen 63-jährigen Bornheimer überfallen hatten. Der Frankfurter war zuvor im Bahnhofsgebiet unterwegs, als er mit den späteren Tätern aus bisher unbekannten Gründen in Streit geriet. Die Situation eskalierte derart, dass der 31-jährige türkische Täter, seinem Opfer mit einer Flasche in das Gesicht schlug und ihn anschließend seine Geldbörse raubte. Dabei wurde er durch eine 30-jährige Marokkanerin und einen 28-jährigen Afghanen unterstützt. Noch während die drei drogenabhängigen Täter den Inhalt der Börse sichteten, wurde sie festgenommen. Sie sind der Polizei durch eine Vielzahl von Raub und Diebstahlsdelikten bekannt. Durch das Fachkommissariat werden sie heute im Laufe des Tages der Staatsanwaltschaft mit der Anregung überstellt, U-Haftbefehl zu beantragen. (Jürgen Linker/ -82111).

030617 - 595 Bahnhofsviertel: Zwei Crackdealer festgenommen

Heute Morgen, gegen 01.40 Uhr, fielen einer Streife des Sonderkommandos Mitte im Bereich Taunusstraße / Elbestraße zwei junge Algerier auf, die dort entlang schlenderten. Da seit geraumer Zeit bekannt war, daß hier in den frühen Morgenstunden verstärkt gedealt wird, entschloß sich die Streife, die beiden zu beobachten. Wenig später gingen die Personen in ein Bordell in der Elbestraße und kamen kurz darauf in Begleitung von zwei weiteren Personen wieder auf die Straße. Hier fand augenscheinlich ein Geschäft statt, welches die Streife dann zum Anlaß nahm die beiden vermutlichen Dealer zu kontrollieren. Bei den beiden Männern    handelte es sich um zwei wohnsitzlose 17-jährige Algerier. Einer von ihnen spuckte bei der Festnahme 10 Plomben (1,54 Gramm) Crack aus; es wurde sichergestellt. Der andere hatte 340.- Euro Bargeld bei sich, was vermutlich aus Rauschgiftgeschäften stammen dürfte. Beide Personen wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Sie werden heute im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. (Manfred Vonhausen/-82113)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: