Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030616 - 0592 Innenstadt: Sperrungen wegen Chase-Laufs - Polizei rechnet mit Behinderungen.

    Frankfurt (ots) - Wenn um Punkt 19.30 Uhr am kommenden Mittwoch der Startschuss zum 11. JPMorgan Chase Corporate Challenge fällt, werden sich über 45.000 Läuferinnen und Läufer auf den Weg durch die Frankfurter Innenstadt machen. Dies ist der größte Lauf in Europa. Die anspruchsvolle Strecke wird nicht nur den Sportlern einiges abverlangen, auch die Frankfurter Polizei sowie das Ordnungsamt der Stadt Frankfurt stehen vor einer besonderen Herausforderung. So werden etwa 29 Bedienstete des Ordnungsamtes, 60 Beamtinnen und Beamte der Vollzugspolizei sowie eine Vielzahl Ordnungskräfte bzw. Helfer des Veranstalters bemüht sein, nicht nur für die Sicherheit des Läuferfeldes zu sorgen, sondern auch die Umleitungsstrecken für den Autoverkehr überwachen. Trotz dieser Bemühungen wird jedoch nicht zu verhindern sein, dass es erhebliche Behinderungen geben wird. Die Polizei rät daher den Kraftfahrern während des Laufes die Innenstadt zu meiden, da es auch im weiten Umfeld der Strecke zu Behinderungen kommen wird. Der nördliche und nordwestliche Innenstadtbereich sollte weiträumig ggfl. unter Nutzung des Autobahnringes weiträumig umfahren werden. Auf dem Alleenring ist ebenfalls mit Behinderungen zu rechnen, wenn dort rund 250 Busse, mit denen rund 15.000 teilnehmende Läufer anreisen, geparkt werden.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: