Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030506 - 0450 Riederwald: 16jähriger dringend tatverdächtig, Äthiopierin getötet zu haben.

    Frankfurt (ots) - Die 24jährige Äthiopierin, deren Leiche Kriminalbeamte am Montag im Badezimmer ihrer Wohnung aufgefunden hatten (wir berichteten), ist gemäß dem Obduktionsbefund an den Folgen eines Drosselvorgangs verstorben.

    Als dringend tatverdächtig gilt ein 16jähriger Landsmann des Opfers aus Oberursel. Der junge Mann dürfte nach dem inzwischen vorliegenden Ermittlungsstand mit größter Wahrscheinlichkeit die 24jährige am Morgen des 4. Mai 2003 (Sonntagmorgen) in ihre in der Raiffeisenstraße gelegene Wohnung begleitet haben. Stunden später, so Zeugen, verließ ein Mann, auf den die Beschreibung des 16jährigen zutrifft, das Anwesen wieder.

    Der Verdächtige war am Montag freiwillig im Polizeipräsidium erschienen. Zum Zeitpunkt seines Erscheinens galt er noch als Auskunftsperson, die möglicherweise etwas Sachdienliches im Hinblick auf den Vermißtenstatus der 24jährigen angeben könnte. Bereits vor seiner Zeugenbefragung erklärte er gegenüber einer Dolmetscherin, daß "etwas passiert" wäre und gab zu verstehen, daß er dafür verantwortlich sei. Danach machte er, nach Rücksprache mit seinem Verteidiger, keine weiteren Angaben zur Sache. Etwa zeitgleich fanden die Beamten von K 11 die Leiche der Frau.

Der 16jährige Asylbewerber, bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten, wird heute dem Haftrichter vorgeführt. (Manfred Feist/-82117)

    Rufbereitschaft: Franz Winkler, Telefon 06182/60915, Handy 0172-6709290 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: